Zu Gast bei Flüchtlingen

Die Flüchtlinge, die derzeit im alten Völser Feuerwehrhaus untergebracht sind, haben uns eingeladen. Wir sind gerne gekommen und verbrachten zwei interessante Stunden gemeinsam mit den Flüchtlingen. Sie zeigten uns ihren - sehr begrenzten - Wohnraum, indem 20 Flüchtlinge untergebracht sind. Danach durften wir Fragen stellen. Wir wollten wissen, warum sie ihr Land verlassen haben, wie sie nach Österreich gekommen sind, wie es ihnen hier gefällt und wie ihre Zukunftspläne sind. Zu guter Letzt wurden wir auch noch mit köstlichem Selbstgebackenen verwöhnt.

"Wir verbrennen das Auto unserer Lehrerin!"

... so und ähnlich klangen die Aussagen kurz vor der Exkursion zur Feuerwehr Völs.

Die Zusammenarbeit der Völser Vereine und der NMS Völs ist ein wesentlicher Teil unseres Schulkonzepts.
In diesem Zusammenhang organisierte Klassenvorstand Frau Sonja Lengenfelder mit Herrn Roland Schatz & Herrn Herbert Strickner der FF Völs einen spannenden Halbtag für die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen.

Satirische Lesung von Markus Koschuh

Der Bereich der Kreativität - auch in der deutschen Sprache- ist ein wichtiger Aspekt, um Schülerinnen und Schülern neue Wege aufzuzeigen und ihnen den Mut zu geben, gewohnte Wege zu verlassen, um Neues zu erschaffen.

Am 17.10. kam die Schulgemeinschaft der NMS Völs im Zuge des Bibliothekprojektes deshalb in den Genuss einer satirischen Lesung des stimm- und sprachgewaltigen Markus Koschuh, der den Schülerinnen und Schülern in seiner Darbietung zeigte, wie man aus scheinbar banalen Silben und Wörtern Lyrik und Poesie erschaffen kann.
Der Literat eröffnete der Schulgemeinschaft so einen wertvollen Blickwinkel auf die deutsche Sprache, der vielleicht sonst im Verborgenen geblieben wäre.

Kürbisernte im Schulgarten

„Mehr ernten als arbeiten“, das verspricht das Pflanzen von Kürbissen. Davon angesprochen fühlten sich die Schüler der letztjährigen Gruppe des alternativen Pflichtgegenstandes „Biologie vertiefend“ der NMS Völs.  Also stellten wir uns der Herausforderung und beschlossen, beim vom Verband der Tiroler Obst- und Gartenbauvereine ausgeschriebenen Kürbiswettbewerb  mitzumachen.  Unser Ziel: ein riesiges Exemplar des „Kaisers des Gartens“, wie der Kürbis in China wegen seiner majestätischen Größe einiger Arten genannt wird, zu züchten.

Malen nach James Rizzi – ein ganz besonderes Malprojekt!

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen beschäftigten sich kürzlich im Rahmen des Zeichenunterrichts mit dem Künstler James Rizzi.

Seine Bilder sind meist von geradezu kindlich-naiver Einfachheit und in sehr bunten Farben gehalten und strahlen Fröhlichkeit, urbane Lebensfreude und Optimismus aus.
Rizzi war ein Pop-Art-Künstler und gestaltete auch Flugzeuge, Häuser, Züge, Autos sowie den berühmten New Beetle.

Dies inspirierte die jungen Leute der NMS Völs das Auto ihrer Zeichenlehrerin Frau Sonja Lengenfelder nach diesem Vorbild künstlerisch zu gestalten.

Lesewunder gelungen

Die Spendenaktion „Lesewunder“ in der Klasse 1a war ein voller Erfolg.

Selbst erarbeitete Choreografien im Bodenturnen (1.Klasse-Mädchen)

Die Schülerinnen der 1a und 1b haben im Laufe des 1. Schuljahres an der NMS verschiedene Grundelemente des Bodenturnens wie z.B. Rolle vorwärts und rückwärts, Kopfstand, Kerze und Rad gelernt.

Gegen Schulschluss bekamen sie den Arbeitsauftrag diese Basics mit (halben) Drehungen und dergleichen zu verbinden und sich in Kleingruppen eine ansprechende Choreografie zu überlegen.

NMS VÖLS - DER FILM

Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der NMS Völs drehten während des 2. Semesters einen ganz besonderen Film über ihre Schule. Dabei wurde deutlich gemacht, was an der NMS neben Fachwissen noch Wichtiges erworben werden kann. Gegenseitiges Unterstützen und Wertschätzen, der Umgang miteinander und untereinander ist dabei ebenso wichtig wie das gegenseitige Kommunizieren und Anerkennen verschiedener Meinungen.
Teamwork wird dabei großgeschrieben.

Lesezeichen: Völs liest!

Im Lesemonat April haben die Schüler und Schülerinnen der VS Völs und der NMS Völs ausnehmend eifrig gelesen.

Für jedes gelesene Buch wurde ein Buchumschlag gestaltet. Viele Schüler und Schülerinnen haben sich dazu motivieren lassen, die Bücherei besonders häufig zu besuchen. Die beachtliche Zahl von Buchumschlägen ist nun vor der Bibliothek Völs zu bestaunen.

Waldtag der 1.Klassen

Der „Waldtag“ der 1. Klassen war für alle Teilnehmer eine tolle Abwechslung zum herkömmlichen Schulalltag! Ganzheitliches Erleben des Lebensraums Wald, Teambuilding-Aktionen und ein köstliches Mittagessen im Rahmen des altehrwürdigen Ägidihofes in Igls haben diesen Tag zu etwas Besonderem gemacht. Ohne Leistungsdruck, aber mit viel Eifer und Spaß wurden den Kindern der verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur, die Vorteile des Miteinander-statt-Gegeneinander-Handelns und die sinnliche Wahrnehmung unserer Lebensumwelt nahegebracht.

Tag der Vereine

Wie vielfältig die Vereinskultur in und um Völs ist, konnten die Schüler/innen der NMS Völs beim Tag der Vereine am 15. April feststellen. Ganze 12 Vereine aus Völs und Umgebung sind der Einladung der NMS Völs gefolgt und nahmen am ersten Tag der Vereine an der NMS Völs teil. Vom Tennisverein bis zur Freiwilligen Feuerwehr, vom Schachclub bis zu den Jungbauern, von den Schützen bis zum Krippenverein – alle Vereine boten den Schüler/innen ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.

Besuch Confesti

Etwas miteinander tun, etwas miteinander erleben, miteinander eine feine Zeit verbringen- das ist das beste Mittel, um Gemeinschaft zu stärken. Wenn zu diesem Erlebnis noch der Stolz kommt, etwas Schönes mit eigenen Händen kreiert zu haben, kann man wohl von einem vollen Erfolg sprechen. Unsere 1. Klassen haben Confesti in der Völser Bahnhofstraße besucht, gemeinsam gebacken und das Ergebnis bald darauf genüsslich verspeist. Angeleitet von Konditormeisterin Conny wurde geknetet, ausgestochen, dekoriert und vor allem miteinander gelacht.

Wir bedanken uns herzlich für diesen schönen Vormittag!

Autorenbesuch von Dirk Walbrecker

Tuffi, eine Elefantenkuh, springt aus einer fahrenden Schwebebahn. Unglaublich? Aber wahr! – Diese kuriose Geschichte ereignete sich tatsächlich im Jahr 1950 in Wuppertal bei Köln. Wie es dazu kam? Das erzählte uns der gebürtige Wuppertaler Kinder- und Jugendbuchautor Dirk Walbrecker bei seinem Besuch am 19. April in der Klasse 1a.

"Lesewunder" - Klasse 1a hilft syrischen Flüchtlingskindern

Wie können Schüler/innen Flüchtlingskindern helfen? Ganz einfach: sie lesen Bücher! – Diese phantastische Idee setzte die Caritas Auslandshilfe mit ihrem Projekt „LeseWunder“ in die Tat um. Die Klasse 1a nimmt an diesem Projekt teil und hilft dadurch syrischen Flüchtlingskindern in Jordanien und Armenien. Für jedes gelesene Buch erhalten die jungen Schüler/innen Spendengelder von ihren Sponsoren (Eltern, Verwandte, Bekannte).

Tiroler Landestheater zu Gast

„Ich bekomme einen Bruder.“ Mit diesen Worten des Protagonisten Patrick beginnt das Theaterstück „Patricks Trick“, das mitten im Klassenraum für die Schüler/innen der 2. und 3. Klassen aufgeführt wurde. Doch das ist nicht die einzige Neuigkeit, die Patrick mitzuteilen hat.

Heimlich belauscht er seine Eltern und erfährt außerdem, dass sein kleiner Bruder eine Behinderung haben wird: „Vielleicht wird er niemals lernen, richtig zu sprechen.“ Aber wie lernt man eigentlich sprechen? Patrick begibt sich auf die Suche nach einer Antwort, um seinem Bruder später einmal das Sprechen beizubringen. Eine spannende Reise beginnt, die Patrick zu verschiedenen Menschen und zu verschiedenen Erkenntnissen führt… Und wir waren mit dabei!

Seiten

Subscribe to Neue Mittelschule Völs - NMS Völs RSS